Drucken

Nivelliersystem:

nivelliersystem

 

Da die Ansprüche der Kunden und auch die Formate der Fliesen in der heutigen Zeit immer größer werden, kamen vor einigen Jahren Nivelliersysteme auf den Markt, die es ermöglichen die gewünschte Perfektion im Zehntel-Millimeter-Bereich umzusetzen.

Die mittlerweile sehr großen Fliesenformate weisen produktionsbedingt oft leichte Toleranzen in der Ebenheit auf. Das ist überwiegend bei rechteckigen oder länglichen Formaten, wie zum Beispiel den sehr beliebten „Holzoptik“-Fliesen, der Fall. Diese Toleranzen übertragen sich natürlich am Ende auf den Fliesenbelag und verursachen minimale aber sichtbare Überstände.

Um diese Überstände zu vermeiden und einen möglichst Ebenen Belag zu erzeugen, verwenden wir ein Nivelliersystem.

 

Funktionsweise:

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Systemen die sich im Wesentlichen aber nur bei der Handhabung für den Verarbeiter unterscheiden. Die meisten Systeme bestehen aus mind. zwei Komponenten:

  1. Den Zuglaschen
  2. Einer Komponente, mit der man die Zuglasche auf Zug bringen und arretieren kann. Das ist in den meisten Fällen ein Keil oder ein Schraubsystem.

Die Zuglaschen werden während der Verlegung unter die Fliesen eingeschoben und hinterher auf Zug gebracht um die letzen minimalen Überstände zu begradigen.

 

Nutzen:

Der erhöhte Aufwand lohnt sich für beide Seiten, denn Sie bekommen einen nahezu perfekt ebenen Fliesenbelag, der Ihren qualitativ hohen Ansprüchen gerecht wird, und wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit unserer Arbeit ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnten.

Freuen Sie sich auf die Komplimente Ihrer Freunde und Familie wenn Sie Ihre neuen Fliesen bestaunen!